DE - FR  
spacer  
 

Mirus Software AG

Mirus Software AG
Tobelmühlestrasse 11
7270 Davos Platz
T +41 (0)81 415 66 88
F +41 (0)81 415 66 78
info@mirus.ch

spacer  
 

Hotela

HOTELA
Rue de la Gare 18
Case Postale 1251
1820 Montreux 1
T +41 (0)21 962 49 49
F +41 (0)21 962 48 48
mirela@hotela.ch


  Design
treibstoff - authentisch werben www.taw.ch
 
 
 
 
 

MEDIENMITTEILUNG

Davos Platz und Montreux, 26. Juni 2017

HOTELA und Mirus beenden Zusammenarbeit und setzen separat auf massgeschneiderte IT-Lösungen

2006 lancierten die Sozialversicherung HOTELA und die Mirus Software AG die gemeinsame Back-officelösung «Mirela». Seither haben beide Unternehmen separat weitere Dienstleistungen und Pro-dukte entwickelt und neue IT-Plattformen aufgebaut. Damit können sie noch besser auf die individuel-len Bedürfnisse der Kunden eingehen. HOTELA und Mirus haben deshalb beschlossen, ihre Zusam-menarbeit zu beenden. Die bestehenden Schnittstellen innerhalb des «Mirela»-Angebots bleiben bis mindestens 2020 erhalten.

Mit «Mirela» brachten die Sozialversicherung HOTELA und die Mirus Software AG im Jahr 2006 die erste Branchenlösung auf den Markt, die alle Bereiche der Personaladministration abdeckt und ganz auf die Bedürf-nisse der Hotellerie zugeschnitten ist. Dank der einfachen Bedienung und der geschickten Verknüpfung von Lohn- und Versicherungsadministration erleichtert «Mirela» ihren Kunden die Arbeit und erspart ihnen unzäh-lige Bürostunden.

In jüngerer Zeit haben sowohl die HOTELA als auch Mirus weitere Dienstleistungen und Produkte entwickelt und neue Online-Services aufgebaut. Die beiden Unternehmen haben deshalb beschlos-sen, ihre «Mirela»-Kooperation zu beenden. «Selbstverständlich ist es dank den perfekt abgestimmten Schnitt-stellen auch in Zukunft möglich, unsere Versicherungsplattform HOTELA+ mit Mirus Software zu kombinie-ren», erklärt HOTELA-Generaldirektor Michael Bolt. Die Hotelkunden können somit weiterhin von den Syner-gien profitieren, welche die HOTELA und Mirus in den letzten 10 Jahren geschaffen haben. Da die beiden Unternehmen ihre Dienstleistungen und Produkte künftig separat vertreiben, erhalten die Kunden mehr Wahl-freiheit und mehr Transparenz: «Mirela ist ein standardisiertes Gemeinschaftsprodukt, dessen Vorteile den Kunden auch in Zukunft erhalten bleibt: Je nach individuellem Bedürfnis bezieht der Kunde eine Dienstleistung mit anderem Namen – der Service bleibt gleich», hält Mirus-Geschäftsführer Fabian Fingerhuth fest. Die lau-fenden «Mirela»-Verträge werden in «Mirus All-in»-Verträge umgewandelt.

Medienkontakte

Mirus Software AG, Fabian Fingerhuth, Geschäftsführer, Tel. 081 415 66 88; fabian.fingerhuth@mirus.ch
HOTELA, Michael Bolt, Generaldirektor, Tel. 021 962 49 00; mbolt@hotela.ch